3 Schritte um Selbstzweifel und Ängste zu lösen!

3 Schritte um Selbstzweifel und Ängste zu lösen!

Hast du manchmal Selbstzweifel? Oder denkst du, dass du nicht gut genug bist? Ich möchte dir 3 Wege zeigen, wie du weniger Selbstzweifel haben wirst. Jeder Weg für sich kann dir dabei helfen. Versuche nicht alle 3 Wege auf einmal zu gehen, sondern versuche jeden Weg einzeln zu betrachten und hineinzufühlen. Du wirst merken, welcher dein Weg ist und was dir am meisten helfen wird, diese Selbstzweifel endlich zur Seite zu schieben und das Leben zu leben, welches du verdienst! 

 

Selbstzweifel - wir zweifeln an uns selbst, an unseren Fähigkeiten, an unseren Stärken, an unserem Auftreten - an allem. Wir zweifeln an uns und schaffen so vieles nicht, was wir eigentlich schaffen könnten. Und nicht selten führt diese Selbstzweifel zu Angst. Und diese Angst prägt dann plötzlich unser Leben. Diese Angst lähmt uns. Wir haben beispielsweise Angst vor neuen Herausforderungen, weil wir denken, das schaffen wir sowieso nicht. Wir sind nicht mehr mutig genug. 

 

Manchmal ist genau das, was du dir wünschst, ganz nah. Und es ist vielleicht nur ein Schritt der fehlt, den du machen müsstest und du wärst da, wo du eigentlich hinwillst oder wo du hingehörst. Selbstzweifel führen ganz oft dazu, dass wir immer schüchterner und unsicherer werden. 

 

Wir sind zu schüchtern, um andere Menschen anzusprechen oder sind in Situationen, in denen wir uns präsentieren müssen, unsicher. Als du ein Kind warst, hattest du diese Selbstzweifel nicht, denn da hast du die Herausforderungen gerne angenommen. Weil du nicht nachgedacht hast und weil du gar keine Zeit gehabt hast, an dir zu zweifeln! Genau dieser Zustand, an dem dieser Selbstzweifel noch nicht bei dir da waren, der ist immer noch in dir! Du kannst diese Selbstzweifel wieder lösen! 

Dein innere Kind, welches mutig ist, nicht an sich zweifelt, Herausforderungen sucht und auf andere Menschen zugeht - das steckt immer noch in dir! 

 

Wenn du dich so wie du bist, mit allem was dazu gehört, nicht akzeptierst, dann wirst du ständig an dir zweifeln. Diese Selbstzweifel verschlimmern sich durch persönliche Erfahrungen, die du gemacht hast und die sich für dich wie Rückschläge anfühlen. Jeder hatte Momente im Leben, bei denen er das Gefühl hatte, “ich habe versagt” oder “ich war nicht gut genug”. Diese Momente können in der Kindheit liegen oder erst vor kurzem stattgefunden haben. Aber genau diese Momente haben wir alle schon einmal erlebt. Aber wenn wir uns jetzt darauf fokussieren und immer wieder daran denken, dann werden unsere Selbstzweifel immer größer. 

 

 

  1. Der Sternschnuppen-Rückblick

 

Ganz oft kreisen unsere Gedanken um Momente, die nicht gut sind und die sich angefühlt haben wie Rückschläge. Der Sternschnuppen-Rückblick bedeutet, dass du dich an einen Moment in deinem Leben erinnerst, der richtig gut war! Das ist dein persönlicher Sternschnuppen-Rückblick! Es kann ein Moment aus der Kindheit sein, ein tolles Gespräch, eine Hochzeit - ein Moment, an dem du wirklich glücklich warst! In diesem Moment hattest du nämlich kein Selbstzweifel gehabt, warst stolz auf dich. Genau darum geht es in diesem Sternschnuppen-Rückblick: Du erlebst deinen ganz persönlichen Moment noch einmal. Tauche in genau diesen Moment ein! Was siehst du? Was fühlst du? Was riechst du? Je intensiver du das erlebst, umso leichter werden sich Selbstzweifel und Ängste in Luft auflösen. Die Glücksgefühle, die bei dir immer wieder neu aufleben, verdrängen genau diese Selbstzweifel und Ängste.

 

  1. Umgang mit Fehlern

 

Ganz oft haben wir Angst vor Fehlern. Wir haben Angst Fehler zu machen und diese Angst lähmt uns. Warum eigentlich? Du bist nur da wo du bist, wegen deiner Fehler. Jeder Fehler war so lehrreich für uns. Und trotzdem haben wir ständig diese Angst, einen Fehler zu machen. Wir haben Angst Entscheidungen zu treffen, weil wir denken, das könnte die falsche Entscheidung sein. Doch eine Sache muss dir klar sein: Fehler sind nicht schlimm. Fehler gehören zum Leben dazu. Hab keine Angst einen Fehler zu machen. Der größte Fehler, den du machen könntest, wäre Angst zu haben, einen Fehler zu machen und genau wegen dieser Angst nichts zu tun! Fehler haben nichts mit deiner Persönlichkeit zu tun. Ein Fehler bedeutet nur, dass du etwas probiert hast und dieser Weg für dich nicht der richtige war. Das hast du verstanden und deswegen probierst du vielleicht einen anderen Weg aus. Oder du nimmst das mit, was du auf diesem Weg gelernt hast - für einen anderen Weg. 

 

  1. Welche Geschichte erzählst du dir ständig?

 

Welche Geschichte erzählst du dir Tag für Tag? Worauf fokussierst du dich? Stell dir einen schönen Tag in deinem Leben vor, an dem alles gut läuft. Aber eine Sache läuft schief: Ein Streit oder eine Sache misslingt dir. Mit welchem Gefühl gehst du schlafen? Du denkst an diesen Fehler. Dieser Moment, der sich angefühlt hat, wie ein Rückschlag. Du denkst nur an diesen einen Moment und alle anderen schönen Momente, die an diesem Tag passiert sind, blendest du aus. Deswegen schläfst du mit einem schlechten Gefühl ein und stehst mit einem schlechten Gefühl wieder auf. Während du schläfst, entwickeln sich diese Selbstzweifel immer weiter. Und wenn dies öfters und regelmäßig passiert, dann ist es kein Wunder, dass uns diese großen Selbstzweifel irgendwann beherrschen. Fokussiere dich auf die Dinge, die gut gelaufen sind! Sei auf Kleinigkeiten stolz, die dir gut gelingen. Denke nicht an die eine Sache, die nicht gut lief, sondern vielleicht an drei Dinge, die gut gelaufen sind. Und bedanke dich dafür. Achte auf deinen Fokus!

 

Selbstzweifel sind völlig normal, jeder Mensch hatte schon einmal Selbstzweifel. Verurteile dich nicht, weil du Selbstzweifel hattest oder Selbstzweifel hast. Aber denk auch an dein inneres Kind, welches neugierig, mutig und lebensfroh ist. Es ist immer noch da. Probiere einen dieser Wege aus. Fühle dich da rein. Das wird dich spüren lassen, wie du nach und nach immer weniger Selbstzweifel haben wirst. 

 

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig bei dem Thema Selbstzweifel helfen und ich hoffe, du hast verstanden, dass es nichts Unnormales ist, wenn man an sich selber zweifelt. Du bist gut so wie du bist! Ich wünsche dir von Herzen, dass du weniger oder gar nicht mehr an dir zweifelst, weil dieses Leben, hast du wirklich verdient! 

 

Dein Biyon


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen