Bevor du jemanden verlierst

Bevor du jemanden verlierst

Lass mich dir eine Geschichte über ein Mädchen namens Maria erzählen. Ich glaube, du kennst auch jemanden wie sie. Sie hatte einen Traum, und zwar wollte sie ein Model werden. Sie sagte, dass sie nach Los Angeles fliegen würde, um diesen Traum eines Tages zu erreichen. Sie hat auf sich geachtet - zumindest auf ihren Körper. 


Sie hatte so viele Instagram Follower, die sie liebten. Innerhalb von Minuten, nachdem sie etwas gepostet hat, gab es bereits hunderte von Kommentaren, in denen stand, wie schön und toll sie aussah. Kommentar für Kommentar, Like für Like. Sie war eine richtige Entertainerin und sie brachte immer alle zum Lachen. Ich erinnere mich noch daran, dass jeder Junge ihre Nummer haben wollte, aber sie hat es für sich behalten.


 Sie hatte diese ansteckende Energie und sie kam mit jedem klar. Man sah sie nie zweimal mit demselben Outfit. Zig Pakete kamen fast täglich bei ihr an. Auf Instagram war sie das perfekte Mädchen, mit dem perfekten Leben, die perfekte Welt mit den perfekten Leuten… Nichts ist perfekt, oder? Es sah so aus, als hätte sie immer die beste Zeit mit ihren Freunden, immer nur am Reisen, neues entdecken und so viele unglaubliche Geschichten, die es zu erzählen gab.


Bis andere Leute merkten: „Ich glaube, sie lebt zwei Leben…“. Niemand kannte sie wirklich. Sie konnte jedem schreiben, aber hatte niemanden mit dem sie sprechen konnte. Es gab so viele, die ihr folgten, aber niemanden mit dem sie gehen konnte. Wenn sie ihr Smartphone in die Hand nahm, war die Welt ihre Bühne und als es aus war, kam die Realität wieder. Sie hatte Einladungen zu allen Events, aber fühlte sich trotzdem einsam. Sie hatte alle Freunde der Welt, aber fühlte sich dennoch so, als würde sie niemand wirklich kennen. 


Sie ging durch schwierige Zeiten, aber zeigte diese Seite niemanden. Es war, als würde sie Antworten vor der Welt verstecken, auch Fragen, die wir sie aber vielleicht nie gefragt haben. Sie hatte diese Maske auf, mit dem perfekten Leben. Sie sprang immer hoch in die Luft, aber fühlte sich im Inneren leer. Ihr Postfach war immer voll, aber sie fühlte sich leer. Äußerlich schien sie glücklich, kämpfte aber mit Depressionen und Einsamkeit. Sie hatte eine Sucht, die andere „Lifestyle“ nannten. Die Leute waren nur beschäftigt mit ihrem Äußeren. 


Menschen denken, dass Depression „Traurigkeit“ ist. Sie denken, dass Depressionen „Weinen“ oder „Ruhig sein“ bedeutet. Depression ist, wenn wir lachen aber in Wirklichkeit lieber weinen wollen. Es ist, wenn wir reden, aber lieber ruhig sein wollen. Es ist, wenn wir so tun, als wären wir glücklich, wobei wir es gar nicht sind. Depression ist nicht immer leicht zu erkennen.


Sie hat getrunken, um ihre Schmerzen zu ertränken, aber ihre Schmerzen, haben gelernt zu schwimmen. Sie hatte es satt ständig zu weinen, war erschöpft von den ständigen Versuchen zu lachen, während sie aber innerlich starb. Es ist unglaublich, wie wir denken jemanden zu kennen und ihn dabei in Wirklichkeit gar nicht kennen. Ich glaube, dass wir nicht verstehen, wie schwierig es ist zu erklären, was in unserem Kopf vorgeht, wenn du nicht mal dein selbst verstehst! 


Wir benutzen Filter, um unsere Bilder schöner zu gestalten, während wir den ganzen Stress mit uns tragen. Es ist okay, die tollen Momente deines Lebens zu präsentieren, aber habe jemanden, dem du erzählst, wie es du wirklich geht. Es ist okay zu facetimen, aber verbringe auch eine schöne Zeit von Angesicht zu Angesicht. Es ist okay, Follower zu haben, aber habe vor allem auch wahre Freunde. Lebe nicht für die Anerkennung von anderen. 


Dokumentiere die Momente, in denen du dein am meisten liebst, nicht nur die Momente, wo du glaubst, dass die Leute dich am meisten lieben. Wenn jemand für ein paar Tage nichts postet, fragen wir sie, ob alles okay ist. Wenn jemand jeden Tag etwas postet, glauben wir, dass alles in Ordnung ist. Sage Menschen, dass du sie liebst. 


Sei ein vertrauensvoller Freund. Leute, die an dich denken, fragen wie es dir geht. Leute, die dich lieben, warten, bis du ihnen die Wahrheit gesagt hast. Und das ist, warum Robbin Williams gesagt hat: 

„Ich glaube das Schlimmste, was im Leben passieren kann, ist am Ende alleine zu sein.“ 


Aber so ist es nicht: Das Schlimmste, was passieren kann ist, dass du am Ende mit Menschen umgeben bist, die dir das Gefühl von Einsamkeit geben. Wie denkst du über Social Media, Fans und Follower? Wie denkst du über Leute, die in dieser Scheinwelt leben und vergessen im Hier und Jetzt zu leben? 

Mein kostenloses Geschenk für Dich!

Möchtest Du erfahren, wie Du ab sofort ein glücklicheres und erfüllteres Leben führen kannst? Ich habe extra für Dich ein kostenloses Webinar erstellt, in dem ich das Geheimnis meiner einzigartigen Glücksformel mit Dir gemeinsam lüften möchte. 

Klicke hier und sei kostenlos dabei - für ein glückliches und erfülltes Leben!

Dein Biyon




Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen