Loslassen lernen aber wie - Tipps gegen Liebeskummer

Loslassen lernen aber wie - Tipps gegen Liebeskummer

Was ist eigentlich Liebeskummer? Verliebte Menschen handeln zwanghaft. Das ist wirklich so. Im Belohnungszentrum werden sogenannte Neurotransmitter produziert, unter anderem wie das Glückshormon Dopamin. 

Ihr kennt das doch alle: Ihr habt einen Freund oder eine Freundin, die frisch verliebt ist und dann ist es irgendwann vorbei mit ihr. Indem ihr das Glückshormon produziert, wird Motivation und Begeisterung bei einem Menschen ausgelöst. 

Was passiert nun nach der Trennung? Das genaue Gegenteil. Es werden Stresshormone ausgeschüttet und der Betroffene reagiert aggressiv und gereizt. Die gute Nachricht zum Liebeskummer ist, dass er vorbeigeht. 

Die vier Phasen bei Liebeskummer

Es müssen vier Phasen überstanden werden, damit Liebeskummer vorbeigeht:

  1. Die Protestphase: In dieser Phase will man die Trennung nicht wahrhaben. Es kann schonmal zum Realitätsverlust kommen. 
  2. Die Wut-Phase: Wie der Name schon sagt, sie besteht aus sehr viel Wut. In der Wut-Phase wird uns schlagartig bewusst, dass die Trennung stattgefunden hat. In dieser Phase kommt es oft zu Rachegedanken und die bauen tatsächlich Stress ab. Rache oder Rachegedanken lösen kurzfristig ein Wohlbefinden aus. 
  3. Die Depressionsphase: Alles ist einfach nur noch sinnlos. 
  4. Die Loslassen-Phase: Diese ist die hoffnungsvollste Phase. Nachdem wir die drei Phasen überstanden haben, können wir endlich loslassen. Wir sind bereit für die Welt und für das Leben. 

Was hat Liebeskummer für einen Sinn?

Evolutionär betrachtet, garantiert Liebeskummer nichts anderes, als den Zusammenhalt der Familie. Je schwerer es also ist, sich von jemanden zu trennen, desto sicherer ist das Leben für die Familie und die Nachkommen. 

Mein wichtigster Tipp zum Liebeskummer: Liebeskummer ist ein Schmerz und ein Gefühl. Dieses Gefühl will gehört werden. Es ist so, als ob ihr euch die Hand stoßt. Ihr spürt einen kurzfristigen Schmerz und der hat Sinn. Der Körper möchte, dass ihr eure Aufmerksamkeit auf die Hand richtet. 

Beim Liebeskummer ist das nichts anderes. Lenkt euch nicht ab, versucht nicht, den Schmerz zu verdrängen, sondern lasst den Schmerz zu. Das hört sich erstmal nicht so gut an, aber es ergibt wirklich Sinn. Lasst den Schmerz zu, bewertet den Schmerz nicht und dann lasst ihn wieder gehen. 

In dem Moment, wo ihr den Schmerz zulasst, ist er auch schon wieder dabei zu verschwinden — garantiert! Also, die gute Nachricht ist, dass Liebeskummer auf jeden Fall vorbeigehen wird. Wie schnell er vorbeigehen wird, hängt von einem persönlich ab.

MEIN KOSTENLOSES GESCHENK FÜR DICH!

Möchtest du erfahren, wie du ab sofort ein glücklicheres und erfüllteres Leben führen kannst? Ich habe extra für dich ein kostenloses Webinar erstellt, in dem ich das Geheimnis meiner einzigartigen Glücksformel mit dir gemeinsam lüften möchte.

Klicke hier und sei kostenlos dabei - für ein glückliches und erfülltes Leben!

Und vergiss niemals: Es ist so schön und so wichtig, dass es dich gibt. 

Dein Biyon.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen